Alle Beiträge von REnate Hotz

Einzelkämpfer und Alleskönner sind out!

Bündeln wir unser Wissen und helfen wir anderen Unternehmern! Du bist selbständiger Unternehmer? Hast Ideen und brauchst Hilfe bei der Umsetzung? Du meinst Du bist noch nicht gut genug um es in die Welt zu tragen? Dir fehlt Unterstützung in der Umsetzung und Du meinst es kostet zuviel Geld, Deine Idee auf Schiene zu bringen? Du weißt nicht ob es Kunden dafür gibt?

Deine Bedenken haben ein Ende!

Ich kann Dir helfen!

Bündeln wir unser Wissen und helfen wir anderen!

Mit meinem Unternehmercamp und der kreACTIVEN Unternehmerakademie

Ich kenne diese Situationen sehr gut!
Mein Name ist Renate Hotz und ich bin Gründerin der kreACTIV-Akademie für Unternehmer
und Autorin von „Der Alleskönner“ und „Punktgenau zum eigenen Geschäft“. Ich habe das kreACTIVE „Unternehmer-Camp“ entwickelt – genau für Menschen wie Dich!
Ich unterstütze Dich als selbständigen Unternehmer oder Neugründer.

Was erwartet Dich & was bringt Dir das „Unternehmer-Camp“?

• Wir entwickeln gemeinsam ein Konzept – perfekt passend zu Deiner Person und Deinem Unternehmen.
Dein Konzept, das innovativ ist und sich ganz klar vom Mitbewerber abhebt.
• Du bekommst wieder den klaren Fokus auf kreative Ideen und Marktnischen, und die Tools in die Hand, um Deinem Geschäft eine neue Struktur zu geben.
• Wir zeigen Dir Marketing Tools, womit Du viel Geld sparen kannst.
• Wir erarbeiten bei Bedarf eine totale Neugestaltung Deines Geschäftes.
• Diese beiden 2-Tages-Module machen Dich zu einem Menschen mit Visionen und klaren Zielen.
• Aus den anwesenden Spezialisten aus vielen Geschäftssparten bekommst Du einen Problemlöser an Deine Seite, der Dich ehrlich unterstützt und Antworten für Dich hat.
• Du hast den Nutzen der Gruppe, von der Du direkt Feedback bekommst.
• Mit dem Rüstzeug aus dem ersten Modul kannst Du sofort loslegen und beim zweiten Modul bereits reflektieren.
• Danach wirst Du ein entspannter Unternehmer sein – kein Einzelkämpfer mehr und auch kein Alleskönner.
• Du bekommst wieder ein stabiles Einkommen und … ein gelasseneres Leben mit Spaß an dem was Du Tust!
Da ich Dich sehr schätze, möchte ich Dich zu diesem Seminar gerne einladen. Es kostet Dir nichts…..außer etwas Zeit für Dich. Nütze diese Gelegenheit, denn es ist mir wichtig Dir zu helfen.
Aber bitte nicht verwechseln mit dem Sprichwort, „Was nichts kostet ist nichts wert“.
Es wird Dich Anstrengungen kosten etwas daraus zu machen.
Wenn Du dies für Dich nicht erkennst, wird es auch für Dich nichts wert sein.

hier geht es zum Angebot und zu den Preisen

Ich freue mich auf Deine Anmeldung bis spätestens Mitte August. Liebe Grüße Renate

 

Ich habe die einfachste Lösung der Welt!

Geht es Dir auch so, dass Du hunderttausend Sachen erledigen sollst?

Du am Abend dann das Gefühl hast, nichts gemacht zu haben und der Tag ist trotzdem vorbei?

Du schiebst die Dinge die wirklich erledigt gehören vor Dir her und am Ende der Woche machst Du Bilanz und es ist nicht einmal die Hälfte davon erledigt, was Du Dir vorgenommen hast?

In der nächsten Woche beginnt das Spiel dann von Neuem?

Ich habe die einfachste Lösung der Welt!

Ich schreibe jeden Sonntag Abend eine To do Liste ….

Im FB ist jetzt die Frage aufgetaucht ob man sie so nennen soll. Wie sonst bitte?

Wenn wir es nicht erledigen bleibt zuviel unerledigt und der Frust wird noch größer. Das ist ein Teufelskreis. Vorige Woche hatte ich mit einem Geschäftsmann die Diskussion dass es sehr viele Jammerer gibt, bei denen nichts funktioniert. Er hat mir eine tolle Antwort gegeben. Jammerer sind die, denen der Job nicht gefällt. Diejenigen die Spaß an der Arbeit haben jammern nicht. Sie sind auch abends müde, aber Sie haben einfach das Gefühl dass Sie etwas erreicht haben. Wenn Sie ein Hobby ausüben dass Sie lieben, würde Ihnen auch nicht einfallen darüber zu klagen wie schwer alles ist.

In diesem Sinne hinterfragen Sie das was Sie tun. Hören Sie auf, das zu tun was nicht lieben. Schreiben Sie sich ein Liste mit den Dingen die erledigt gehören und arbeiten Sie diese ab. Dinge die Ihnen überhaupt nicht behagen, delegieren Sie. Sie müssen nicht alles alleine machen. Suchen Sie sich jemanden der Ihnen hilft und so wird das Leben leichter.

Hol Dir meine 5er Audio Kollektion unter dem Motto

organisiert – kreativ – aktiv – gewinnbringend

Ja ich will viele Tipps erhalten

Eure Renate

 

 

 

Los geht´s……

Geht es Euch auch so wie es  mir gegangen ist?

Ihr habt eine Idee…..

Ihr wisst dass Ihr daraus Geld verdienen könnt….

Ihr seid Euch aber nicht sicher ob Ihr schon alles wisst, was Ihr braucht um andere von dieser Idee zu überzeugen…..

Ihr lernt und informiert Euch nach allen Seiten……

Ihr bekommt soviel Input dass Ihr Notizen und Berichte stapelt und stapelt und stapelt…..

Im Endeffekt seid Ihr genau so gescheit wie am Anfang …..

Nur ein bisschen verwirrter…..und habt einen Haufen Papier, dass Ihr am Ende sowieso wieder entsorgt……

Also ich habs jetzt so gemacht, dass ich den Haufen Papier in eine Ecke gelegt habe und einfach begonnen habe meine Idee umzusetzen. Es ist nicht alles perfekt, aber ich hab einen Punkt gemacht. Hab eine große Gedankenzeichnung auf ein großes Blatt Papier gemacht in Form einer Mind Map. Hab  gesehen was als nächstes zu tun ist und bin sofort an die Umsetzung gegangen. Bald schon habe ich gesehen wo mein Weg hingeht. Oft auch eine Änderung vorgenommen, wenn ich gesehen habe dass sich der Weg, den ich eingeschlagen habe, nicht gut angefühlt hat. Habe einfach korrigiert und bin weiter gegangen. Es fühlt sich so geil an wenn man sieht dass alles wächst und wächst……….

Meine wichtigste Erfahrung ist und bleibt immer wieder….

Tu es jetzt, aber bleib offen für Chancen die sich Dir bieten, sei nicht zu stolz um Deine Entscheidungen zu hinterfragen und auch mal zu ändern, dann hast Du mit Sicherheit Erfolg.

Macht einen Punkt und beginnt zu arbeiten, das andere kommt von alleine.

Alles Liebe Eure Renate

 

Was wünschen wir uns eigentlich?

Mehr Geld, mehr Zeit, mehr Freiheit oder Anerkennung?
Hier führt oft der Weg in die Selbständigkeit, da wir uns hier noch am besten selbst verwirklichen können. Früher war der Weg in die Selbständigkeit viel schwieriger. Heute ist der Schritt in diese Richtung sehr einfach. Oft zu einfach, da einem niemand darauf aufmerksam macht, was es bedeutet, selbständig zu sein. Es gibt keine geregelte Arbeitszeit mehr. Hier ergeben sich oft große Extreme.
• Die einen kommen nicht in die Gänge, da sie aus ihrer Komfortzone nicht ausbrechen. Dabei ist es bei Frauen eine noch größere Problematik als bei Männern, da Frauen noch doppelt und dreifach Belastungen durch Kind, Haushalt und Beruf haben. Der andere meint, er weiß noch zu wenig und verkriecht sich hinter seiner Angst. Wieder ein anderer arbeitet nur noch und vergisst dabei, dass er einen Partner oder Familie hat, und auch mögliche Chancen, die sich ihm noch bieten, um leichter Geld zu verdienen.
• Andere sind Übernehmer und es wird von ihnen erwartet, das Geschäft der Eltern weiter zu führen. Besonders, wenn man ein Geschäft übernimmt, das althergebracht ist, unter dem Motto, „Das haben wir schon immer so gemacht“, und dies auch noch von den Eltern geführt wurde, ist die Problemstellung eine große. Die Jugend sah die Belastung, die die Eltern auf sich nahmen. Keinen Urlaub und dies über Jahre hinweg, die Risiken und der Druck der laufenden Verbindlichkeiten, der Ärger mit dem Personal und die Sorge vor der nächsten Inventur, sind ihnen bis ins Bein bekannt. Wen wundert es dann, wenn gejammert wird, dass das Lebenswerk von den Sprösslingen, die ja eh immer alles hatten, nicht mehr weitergeführt wird.
• Jetzt kommen wir zum Unterschied, ob ich etwas für mich selbst, nach meinen Neigungen, für mich ausgewählt habe. Nehmen wir einen Bergsteiger her: Er besteigt ein Hochplateau, um dort ein Basislager aufzuschlagen. Wartet dort ab, damit er sich akklimatisieren kann, um den Anforderungen für den weiteren Anstieg gewachsen zu sein. Dies dauert oft Tage. Das Wetter muss passen und dann muss man sofort loslegen. Oft passiert es, dass die Zeit nicht reicht und man den Gipfel nur von Ferne gesehen hat und wieder umkehren muss, da das Wetter wieder umschlägt. Er versucht aber so schnell wie möglich, dies alles zu wiederholen, um zum ersehnten Gipfel zu gelangen. Er lernt aus Fehlern und erlebt Rückschläge nicht als Niederlage. Er analysiert alles und geht mit Begeisterung an den nächsten Versuch.
• Jetzt stellen wir uns jemanden vor, der aus einer Gelegenheit und einer Marktlücke heraus eine Tätigkeit ausübt, die nicht seinen Talenten und Leidenschaften folgt. Dieser jemand wird immer im Basislager sitzen und verzweifelt sein. Er wird einem Bergsteiger ohne Ausrüstung und gutem Schuhwerk gleichen. Er verflucht alles und jeden. Er ist nicht nur in einer schwierigen Lage, nein er hat auch eine miese Stimmung und wünscht sich an einen anderen Ort.
• Es ist unschwer zu erraten, welchen Erfolg er hatte. Natürlich ist nicht jeder in der glücklichen Lage, seinen Neigungen und Begabungen zu folgen. Man kann jedoch, wenn man um dieses Zaubermittel weiß, Wege finden, eine kreative und wohlstandsbringende Idee zu verwirklichen. Unternehmertum braucht viel Energie. Diese ist umso schwerer zu halten, wenn man nur Arbeitsdisziplin und Pflichtbewusstsein aufbringt. Mit Leidenschaft und Liebe zur Arbeit geht alles um ein Vielfaches leichter.
Viele Selbständige machen den Fehler und geben ihre eigene Lebensqualität auf. Wem soll das dienen? Wir kommen in späteren Kapiteln zum Thema, was alles zur Lebensqualität gehört.
Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass Sie alles machen können, was Sie sich wünschen, ganz egal, an welchem Punkt in Ihrem Leben Sie sich gerade befinden.
In jedem steckt das Potential zu Großem.
Sie müssen erkennen, dass Geld nur Ausdruck von Energie ist und kein Garant für Glück.
Geld hat keine Macht über Glück oder Unglück. Viele warten auf den großen Wurf und behaupten, dass sie dann das Leben in die Hand nehmen und ändern. Dies ist wieder von AUSSEN gesteuert.
Sie erschaffen sich selbst Ihre Welt.
Sie entscheiden, ob Sie in Wohlstand leben und dabei glücklich sind.

Blogparade: Was bedeutet für mich Freiheit?

Finde es sehr toll dass das Thema Freiheit am Beginn des Jahres 2015 angesprochen wird.

Danke für die Idee zur  Blogparade:

Info unter: www.andreahiltbrunner.com

Hab heute eine Frage im Internet gehört die mich wirklich inspiriert hat darüber nachzudenken:

Wenn man in die Pension geht……

hört da alles auf, oder beginnt erst alles?

Ich bin 56 und gehe in 3 Jahren in Pension.

Ich musste eigentlich für mich lächeln, da ich jetzt schon  meine persönliche und finanzielle Freiheit aufbaue um im Alter noch Spaß am Leben zu haben. Ich beginne zu begreifen, dass man nicht 60 Stunden in der Woche arbeiten muss und dass es auch leichter gehen darf.

Mit meinem neuen Buch                                                                                          „Der Alleskönner“ warum wir diesen Zopf abschneiden müssen   habe ich alles niedergeschrieben womit Unternehmer lernen können für sich mehr  Freiheit zu bekommen.

Man muss im Leben micht alles alleine machen. Meist tut man dies nur weil man kein Vertrauen in andere hat. Wenn man aber bedenkt wieviel Freiheit man bekommt, wenn man seine eigenen Fähigkeiten einsetzt und den Fokus nur die Dinge tut die einem gefallen. Ich habe für mich alles durchleuchtet und lebe meine Leidenschaft. Die Freiheit zu tun was man will und dies auch noch gerne, ist einfach die tollste Erkenntnis die ich in meinem Leben machen konnte.

Freiheit ist für mich all das zu tun und zu arbeiten wo man mit Begeisterung und Spaß dabei ist.

Eure Renate

Punktgenau zum eigenen Geschäft

mein neues gratis Ebook ist da

Punktgenau zum eigenen Geschäft………                         Ihre 11 Schritte zum Ziel…..

Erfolgreiches Unternehmertum wird von                             erfolgreichen Menschen praktiziert –

der Erfolg im Unternehmertum ist daher zu einem großen Teil mit Ihrem persönlichen Wachstum verbunden. Die wichtigste Voraussetzung für ein Geschäft ist eine Idee die einem nicht mehr loslässt.

  • Dann beginnt man zu DENKEN und folgende Fragen tauchen auf:
  • Kann ich das überhaupt und bin ich glaubwürdig?
  • Gibt es überhaupt Kunden die das kaufen?
  • Was darf ich dafür verlangen?
  • Was werden die anderen dazu sagen?

Ich kann Sie beruhigen. Diese Zweifel hatte ich auch. Auch ich kämpfte mit denselben Fragen, aber es gibt eine Lösung.

In meinem neuen Buch dass Sie bald gratis bestellen können, werde ich Ihnen in 11 Schritten zeigen wie Sie systematisch Ihren Geschäftsaufbau in Angriff nehmen können.

Was kann dieses Buch für Sie tun:

  1. • Sie lernen zu unterscheiden ob Ihre Idee am Markt Bestand hat.
  2. • Dann passen Sie Ihre Idee an Ihre eigenen Lebensperspektiven an
  3. • Sie erarbeiten ein Konzept das finanziell tragfähig ist und sich   vom   Markt abhebt
  4. • Sie finden eine Zielgruppe und die passende Spezialisierung zum Nutzen Ihrer speziellen Kunden.
  5. • Sie durchleuchten ob Sie Ihre Idee so begeistert, dass es unverrückbar in Ihrer Vision verankert ist.
  6. • Das gesamte Konzept wird dann genau durchleuchtet ob es sich vom Markt abhebt.
  7. • Wenn Sie schon ein Geschäft haben suchen Sie Potential im vorhanden und finden neue Sichtachsen
  8. • Sie gehen weg von den Konventionen und suchen Funktionen im vorhanden mit Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen.

Seien Sie gespannt darauf

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Gelassenheit im Leben bringt Dich dem Ziel näher

Kennst Du das?

Du setzt DIr ein Ziel und die Umsetzung will Dir nicht gelingen?

Du tust alles dafür, aber auch alles und es will nicht weitergehen?

Du kommst einfach nicht weiter und Deine Kreativität und Gedanken stecken in einer Sackgasse?

Du zweifelst schon an Dir selbst?

Ich kann Dich beruhigen. Ich habe auch erst in den letzten Monaten erkannt woran es wirklich liegt.

Gelassenheit , Vertrauen und vor allem Begeisterung bringen mehr als Anstrengung!

Prof. Hütter bringt es in einem Video genau auf den Punkt. Wenn Ihr Kinder habt oder Selbständig seid, dann schaut Euch das Video wirklich bis zum Schluß an. Es gibt einen tollen AHA Effekt, das verspreche ich Euch.

Nehmt Euch einfach die Zeit…..es lohnt sich

youtube_icon11hier kommen Sie zu einem tollen Video von Prof. Hütter!

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen wunderschönen Tag mit dieser Erkenntnis.

Alles Liebe Renate

 

Nur wer loslässt hat zwei Hände frei um Neues anzupacken.

Ent-rümpeln Sie Ihre Wohnung und halten Sie Ordnung!

Sehen Sie Ihre Wohnung als Spiegelbild Ihrer Seele.

Statistiker sagen, dass wir durchschnittlich 10.000 Gegenstände besitzen.

Was brauchen Sie wirklich?

Das 17. Paar Schuhe, sieben verschiedenen Tagescremen, eine Zusatzversicherung hierfür, eine dafür …. Trennen Sie sich von allem, was Sie belastet, ent-rümpeln Sie Ihr Leben. Es sollte ein Großteil der Dinge sein, die Sie im letzten Jahr nicht in die Hand genommen haben.

Hier noch ein paar Stichworte:
• Keller: Vergangenheit, Unterbewusstes – Gerümpel hält an Altem fest.
• Dachboden: Ideen und Zukunft – ein vollgestellter Dachboden blockiert Ihr Wachstum.
• Eingangsbereich: Spiegelt Ihr Verhältnis zu anderen Menschen wider.
• Wohnzimmer: Ihr Herz – so wie Sie das Zentrum Ihrer Wohnung gestalten, fühlen Sie sich.
• Küche: Ihr Bauch – eine vollgestopfte Küche spricht für ungesunde Ernährung.
• Fußboden: Ihre Finanzen – ein vollgestellter Fußboden signalisiert finanzielle Blockaden.
• Kleiderschrank: Ihr Körper – weniger ist mehr.

Hol Dir CD 1 als Hörprobe oder kaufe Dir die 5 CD´s um wirklich Schritt für Schritt zu einem gelasseneren Leben zu kommen.

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

 

Wie geht es Euch damit? Freue mich über einen Kommentar von Euch. Eure Renate

konzentriere Dich auf Deine Stärken!

Viele Menschen sind der Überzeugung, sie müssten nicht nur alles selbst erledigen, sondern dabei auch noch perfekte Arbeit leisten. Wir leben jedoch in einer Welt, in der wir es uns nicht leisten können, alles selbst zu machen – willkommen im einundzwanzigsten Jahrhundert.

Aber aus irgendeinem Grund glauben wir, wir müssten zur Arbeit gehen, ein vorzügliches Essen kochen, das Haus blitzsauber putzen, auf die Kinder aufpassen, unsere Partner glücklich machen, und fortbilden, den Chef glücklich machen und unsere Kunden mit aller höchster Kompetenz statt mit Freundlichkeit entgegenkommen. Dazu noch Tipps geben was die Kunden heute kochen sollen, wie man die verschiedenen Exoten an den Mann bringt die in der Obstabteilung liegen und von wo genau das Stück Fleisch herkommt, das man gerade verkauft und ob keine Allergene enthalten sind, und dies alles an einem Tag.

Wie wäre es wenn Sie sich auf Ihre Stärken konzentrieren, sie weiter ausbauen und alle anderen Aufgaben delegieren würden?

Menschen die eine Sache perfekt beherrschen und dies zu Ihrem Vorteil einsetzen, ziehen in der Regel die guten Dinge des Lebens magisch an. Wenn Sie verschiedene Dinge relativ gut beherrschen, bringt Ihnen das nicht halb so viel, als wenn Sie auf einem Gebiet wirklich perfekte Arbeit leisten. Auch wenn Sie ein besonderes Talent haben, nützt Ihnen das wenig, wenn Sie Ihre Fähigkieten nicht perfektionieren. Ein Profisportler muss natürlich auch viel trainieren damit er aus seinem Sport Geld verdient,  aber fragt Ihn jemand ob er seine Buchhaltung selbst macht. Natürlich nicht. Also hören Sie auf, alles selbst zu machen, und konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken.
Sollten Sie Schwierigkeiten haben, sich ausschließlich auf Ihre Stärken zu konzentrieren, führen Sie sich einmal vor Augen, wie viel Energie Sie mit all den anderen Dingen vergeuden, die eben nicht zu Ihren Stärken zählen. Wenn Sie in Ihrem Haushalt alles selbst repaieren möchten, so wird dies sehr lange dauern, da man es ja nicht kann, getraut man sich auch nicht gleich drüber und schiebt es sehr lange vor sich her. Es wird zu einer Belastung, denn man denkt ja immer wieder daran. In dieser Zeit könnten Sie mit Dingen die Sie sehr gut können viel Geld verdienen und es macht Ihnen auch noch Spaß. Wenn Sie sich mit ungeliebten Aufgaben geschäftigen, kostet Ihnen das unnötige Energie.

Wir sollten alle jemanden an der Seite haben der zum persönlichen Problemlöser engaiert wird. Was sagen Sie zu diesem Vorschlag? Dies können auch Freunde und Bekannt sein und Sie stellen Ihnen im Gegenzug Ihre Stärken zur Verfügung. Es sollten jedoch beide Partner vom Tauschhandel profitieren.
Schreiben Sie fünf Dinge auf, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen, obwohl Sie es alles andere als gerne tun. Stellen Sie fest was es kosten würde,  diese Aufgaben einem Experten – einem Buchhalter, einer Putzfrau, einer Wäscherei, einem Koch, einer Sekretätin, einem EDV Experten oder einem Klemptner oder Maler zu übertragen.
Meistens ist das viel billiger, als Sie glauben. Auf lange Sicht gesehen profitieren Sie in jedem Fall davon, denn wenn Sie jemanden helfen damit er erfolgreich wird, werden auch Sie erfolgreich werden.

Freue mich auf eine Nachricht von Ihnen

Eure Renate