Wachstum durch Kampf

Die Notwenigkeit zu kämpfen ist eine kluge Einrichtung der Natur heißt es im Buch „Wunder die Sie selbst vollbringen“ von Napoleon Hill.

Der Mensch wird gezwungen sich zu entfalten und am Widerstand zu wachsen und zu erstarken. Meist werden die Kämpfe aber zur Qual und nicht zu dem wozu sie eigentlich bestimmt wären. Es sollte ein großartiges Erlebnis werden in dem der Mensch  seine Dankbarkeit für die Chance ausdrückt.

Auch die Unwissenheit mit der man auf die Welt kommt, lässt sich nicht kampflos besiegen. Viele meinen ein Leben lang, sie sind nicht gut genug. Dabei wäre es gut, die Bildung als große Herausforderung zu sehen. Meist wird aber Wissen erlangt, mit dem man nicht wirklich etwas anfangen kann.

Auch die Ansammlung von materiellem Reichtum koset in der Regel zahllose Kämpfe. So manche Menschen bringen sich bereits in jungen Jahren um, bei dem Versuch mehr zu verdienen, als sie brauchen. Stress und Überanstrengung raffen sie dahin.

Auch die Aufrechterhaltung körperlicher Gesundheit erfordert ständig mannigfaltige Kämpfe: den Kampf  den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, den Kampf um die Bewahrung seiner Arbeitsstelle, den Kampf um die Anerkennung im Beruf, den Kampf um die Rettung eines Geschäftes vor einem Konkurs….

Wohin wir auch schauen, wir sehen, dass es im täglichen Leben kaum einen Umstand gibt, der uns Menschen nicht herausfordert zu kämpfen, wenn wir überleben wollen.

Die stärksten Bäume sind nicht jene die geschützt in einem dichten Wald stehen, sondern jene die an exponierten Stellen wachsen wo sie immer Wind und Wetter ausgesetzt sind. Das mag schon stimmen, aber irgendwann kommt der Tag wo man sich als Mensch denkt….muss das immer so sein. Man hat etwas erreicht im Leben, hat vieles mitgemacht, ist stark und es gefällt einem doch nicht was man gerade tut. Hier ist es meiner Meinung nach sehr wichtig zu hinterfragen, wer bin ich und was will ich wirklich.

Eins der interessantes Erfahrungen die ich in den letzten Jahren machen durfte war,  wenn man beginnt die im Kampf erworbenen Fähigkeiten an andere weiterzugeben hört man auf zu kämpfen. Es ist hier wichtig zu erkennen, dass man nicht alles alleine durchstehen muss im Leben. Man darf sich mit anderen austauschen und wenn man die eigenen Erfahrungen und sein Wissen weitergibt, bekommt man selbst mehr Kompetenz und Selbstvertrauen und man hört auf zu Kämpfen. Gemeinsam sind wir stark…dieser Ausspruch kommt nicht von ungefähr. Also nützen wir das Netzwerk und holen wir uns die Berater die wir gerade in unserer Lebensform  brauchen.

Komm zu einem der kostenlosen Unternehmertage die ich jedes Jahr veranstalte. Melde Dich hier an und treffe Dich mit Gleichgesinnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.