Was heißt kreACTIV?

ich will, ich kann, ich werde, Motivation

Ich bin Gründerin des kreACTIVEN  Erfolgsprogrammes für Unternehmer. Da ich schon seit zehn Jahren Seminare im Handel mache und auch sehr viele Selbständige zu meinen Freunden zählen, sehe ich immer wieder die gleiche Problematik. Auch mir ging es nicht anders. Entweder man ist nicht kreativ und sozusagen leer, da man zuviel arbeitet, oder man sprüht vor Kreativität und kann es nicht umsetzen, da man von einer Idee zur anderen hüpft.

Das ist auf Dauer sehr frustrierend. Man hat viele Ideen,  weiß aber  nicht wo man ansetzen soll.

Wichtig zur Kreativität ist die Activität. Vorher gehört auf alle Fälle durchleuchtet ob die neue Idee auch wirtschaftlich ist, oder nur zeitraubend. Meist verbeißt man sich an Dinge die man gerne tut und die kein Geld bringen. So kann man ein Hobby betreiben aber kein Unternehmen. Wenn die Idee auch gewinnbringend ist, sollten Sie in die Gänge kommen und AKTIV werden. Hier kommen meist die gleichen Einwände oder sagen wir Ausreden. Ich bin noch nicht gut genug, oder die Zeit passt gerade nicht. Wenn Sie eine gute Idee haben, so seien Sie nicht geizig und zeigen es anderen oder besser noch, genau Ihrer Kundenzielgruppe.  Nur so können Sie feststellen ob Sie gut genug sind. Testen Sie es aus und lernen Sie daraus. Vor allem, nehmen Sie die ersten Fehlschläge nicht zum Anlass gleich wieder aufzugeben. Da ich auch schon zur Generation 50+ gehöre, möchte ich auch allen Frauen oder auch Männern raten sich nicht die Pension als Ausrede zu nehmen. Man ist nie zu alt um neu zu beginnen.

Schreibt mir einen Kommentar. Was sagt Ihr zu diesem Thema und wie geht es Euch dabei. Freue mich auf Eure aktiven Meinungen

Eure Renate

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.